Gesund und schlank-durch Bauchselbstmassage

Massiere deinen Bauch selbst

Weißt du eigentlich schon, wie effektiv eine Bauchselbstmassage beim Abnehmen sein kann? Du brauchst nur deine Hände und ein wenig Zeit. Sie hilft dir auch bei Verdauungsproblemen aller Art und unterstützt dich bei Entschlackungskuren, Darmreinigungen oder Entgiftungen. Dein Darm erfüllt eine zentrale Aufgabe in deinem Körper und dort liegen oft die Ursachen für deine Befindlichkeiten.  

Gib die  Verantwortung für deine Gesundheit nicht ab!

Wenn du immer noch versuchst, deine Probleme mit irgendwelchen Mittelchen zu beheben, damit dein Körper so funktioniert wie du es möchtest, dann solltest du vielleicht mal selbst Verantwortung übernehmen. Deinen Bauch berühren und massieren. Du brauchst auch keinen Masseur, nur deine eigenen Hände.

Sanfte Heilung ohne Chemie

Das Tolle dabei ist ja, du belastest deinen Verdauungstrakt nicht mit irgendwelchen Mittelchen. Was ja oft zu Irritationen führt und die Funktion deines Darms wird weiter geschwächt. Im Gegenteil, mit der Selbstmassage regst du die darmeigene Bewegung an. Damit bist du in der Lage, deine Verstopfungen ohne Nebenwirkungen lösen zu können. Leidest du schon chronisch darunter und dein Darm hat sich schon längst an Abführmittel gewöhnt, dann dauert es natürlich etwas länger, bis bei dir etwas in Gang kommt.

Im Normalfall wirst du schon nach der ersten Selbstmassage eine wohltuende Veränderung feststellen. So war es zumindest bei mir, lass dich überraschen. Dein Bauch bzw. Darm wird sich freuen, dass du ihm Aufmerksamkeit schenkst und ihn berührst. Er entspannt sich schon nach den ersten Bewegungen.

Nur keine Hemmungen!

Die Methode hört sich für dich bestimmt viel zu einfach an, oder hast du vielleicht Hemmungen dich zu berühren? Das wäre nichts ungewöhnliches, denn das ist oft der Grund, warum viele Menschen für sich eigenhändig nicht mal etwas Gutes tun.  

Welche Wirkung hat die Bauchselbstmassage:

  • du spürst eine angenehme Wärme und ein entspanntes Wohlgefühl
  • die Durchblutung in der Bauchgegend wird gefördert
  • die Sauerstoff- und Nährstoffaufnahme wird verbessert
  • die Muskeln um den Darm herum entspannen sich, Verstopfungen und Blähungen lösen sich
  • sie hilft dir, wenn du unter Anspannung stehst und hellt deine Stimmung auf
  • Ablagerungen und Schlacken können sich leichter von den Darmwänden lösen
  • Dein ganzes Verdauungssystem funktioniert besser, was dich beim Abnehmen super unterstützt
  • Rückenschmerzen und Körperhaltung verbessern sich

Warum ist Dein Bauch gerade zu perfekt geeignet für eine Selbstmassage?

Dein Bauch bzw. Darm ist der ideale Körperteil, um ihn ganz leicht selbst bearbeiten und massieren zu können. Du musst Dich nicht verrenken oder sonst irgendwie groß Kraft aufwenden. Dein Darm liegt im weichen Bauchraum und ist eigenhändig leicht zugänglich. Es liegt zwar noch die Bauchdecke dazwischen, aber das sind nur wenige Millimeter. Sollten da bei dir doch noch einige Fettzellen mehr im Weg liegen, ist das nicht schlimm. Bei deinem Darm kommt trotzdem jede einzelne Bewegung an.

Eine ganz einfache Anleitung

Wenn du die Bauchselbstmassage regelmäßig 1-2 mal täglich im Liegen durchführst, erzielst du die beste Wirkung. Noch vor dem Aufstehen solltest du dir die erste Massage im Bett gönnen. Die zweite kannst du ja, je nach Tagesplanung, abends vor dem Einschlafen durchführen. Nimm dir für jede Massage ca. 10 Minuten Zeit. Du kannst es auch immer mal zwischendurch machen, wenn du nur kurz Zeit hast.

1.Schritt

Beginne mit ein paar tiefen Atemzüge bis hinunter in deinen Unterbauch. Lege dazu beide Hände auf deinen Bauch und spüre, wo der Atem ankommt, dein Bauch bewegt deine Hände auf und ab. Bleibe mit deiner Aufmerksamkeit dort.

2.Schritt

Lege jetzt deine rechte Hand auf den oberen Teil deines Bauches und streiche sie langsam bis zum Nabel. Dann folgt die linke Hand und wieder die rechte Hand, immer im Wechsel.

3.Schritt

Beschreibe mit einer Hand rund um deinen Bauchnabel langsam kleine Kreise im Uhrzeigersinn, dies entspricht dem Darmverlauf. Weite dann die Kreise aus bis zum Schambein und zum Rippenbogen.

Arbeite nur mit leichtem Druck, das Gewicht deiner Hände reicht meistens. Falls du dich dabei unwohl fühlen solltest, breche die Massage bitte ab!

Es gibt noch viel mehr Varianten, aber für den Anfang reichen die beiden schon aus, um eine Veränderung zu spüren.

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg und werde 1fachgesund!

Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.