Vorsicht: Suchtgefahr!

NAHRUNGSMITTELINDUSTRIE: VORSICHT: SUCHTGEFAHR! Wie macht uns die Nahrungsmittelindustrie süchtig?

Eigentlich weißt du doch ganz genau, wie ungesund Chips, Schokolade und Fast Food sind. Du weißt auch, dass sie dick machen. Aber du willst doch endlich abnehmen und dich gesund ernähren. Warum also wirst du immer wieder schwach und wirfst alle guten Vorsätze blitzschnell über Bord, nur um diesen Müll in dich hineinzustopfen? Wieso bekommt dieser “Müll” eine so große Macht über unseren Verstand? Das ist schon geschickt gemacht von der Nahrungsmittelindustrie. Sie kreiert nicht ohne Grund Produkte mit viel Zucker, Salz und Fett. Denn genau diese Kombination aktiviert in deinem Gehirn das Belohnungszentrum und du verbindest Glücksgefühle mit Produkten aus diesen 3 Bestandteilen. Das Fatale daran ist, dass ähnlich wie bei Drogen, das sogenannte Glückshormon Dopamin ausgeschüttet wird und süchtig machen kann. 

So wirst du von der Werbung ausgetrickst

Die tolle Werbung und das ansprechende Verpackungsdesign begünstigen natürlich noch die Kaufentscheidung. Durch den vielen Zucker, das viele Salz und das viele Fett setzt sich das Geschmackserlebnis in unserer Erinnerung fest. Diese Erinnerungen können dann von der Nahrungsmittelindustrie jederzeit abgerufen werden, durch Bilder von knusprigen Kartoffelchips, saftigen Burgern, leckeren Schokoriegeln.

Diese suggestiven Methoden der Werbung bringen dich dazu, alles gedankenlos und wie ferngesteuert in dich hineinzustopfen. Diese Produkte sind sogar ganz gezielt darauf ausgelegt, dass du nicht groß darüber nachdenkst, was du da eigentlichen isst – es schmeckt halt so gut. Dieser “gute” Geschmack wird auch noch unterstützt durch die vielen Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.

Lass dich nicht blenden!

Versuche Nahrungsmittel zu vermeiden, die Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten. Leider wird dies heutzutage immer öfter auf der Verpackung verneint, aber trotzdem sind sie immer noch gut versteckt darin enthalten.

Wir werden mit den immer gleichen Drei Geschmacksrichtungen zugeschüttet: Süß, sauer, salzig. Genau diese 3 regen unsere Speichelproduktion an und täuschen uns ein Hungergefühl vor, was aber eigentlichen gar nicht da ist. Von der Nahrungsmittelindustrie ist es aber gewollt, dass wir der automatischen Hungerreaktion nachgeben, die durch Zucker und Salz ausgelöst wird, da diese beiden Stoffe appetitanregend wirken.

Die Fixierung auf Fast Food und Süßigkeiten geschieht unbewusst und wir reagieren auch unbewusst darauf. Daher ist es wichtig, dass du dir bewusst machst, was du isst. Achtsames essen ist die Lösung, hole dir dein Bewusstsein zurück!!!

Die fatalen Folgen

In den stark verarbeiteten Nahrungsmitteln sind keine Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mehr vorhanden, sodass es bei einem hohen Konsum zu Mangelerscheinungen im Körper kommen kann. Daraus ergeben sich dann fast alle sogenannten “Zivilisationskrankheiten”. Das müssen wir uns immer wieder bewusst machen.

Achte auf die Auswahl deiner Lebensmittel!

Achtsamkeit fängt schon bei der Auswahl der Lebensmittel an. Hochwertige Produkte isst man automatisch bewusster und genussvoller, da sie ja mehr Geld gekostet haben. Entscheide dich ganz bewusst, was du isst. Hab Spaß am Zubereiten deiner Nahrung und versuche möglichst selbst zu kochen, da weißt du auch ganz genau, welche Zutaten in deinem Essen sind. Fange am besten gleich damit an, alles Verdorbene, alte und abgelaufene aus deinen Schränken und dem Kühlschrank auszusortieren. Die wünschenswerten Eigenschaften für deine Lebensmittel sind frisch, natürlich und rein.

Alles so frisch wie möglich!

Am meisten Energie enthalten Lebensmittel, die natürlich und möglichst wenig verarbeitet sind, die unsere fünf Sinne anregen, bei denen wir Freude am Essen haben und die auch unseren Geist und unsere Gefühle ansprechen. Energie ist ein ganzheitliches Thema, bei dem du siehst, dass Körper, Geist und Gefühle miteinander verbunden sind. Darum solltest du aus jeder Mahlzeit ein erfreuliches Ereignis machen.

Eine optimale Mahlzeit solltest du so frisch wie möglich, so farbenfroh wie möglich und so freudvoll wie möglich gestalten und dir dafür Zeit nehmen. Kaue gut und lange, dann klappt es mit dem Abnehmen wie von selbst! Ich konnte mich nur durch richtiges Kauen von meinen überflüssigen Pfunden und einigen Krankheiten befreien und das, ohne zu hungern oder auf etwas zu verzichten. Wie ich das geschafft habe, erfährst du in meinem Buch “Hilf Deinem Darm: Mit dem richtigen Essverhalten für immer gesund und schlank”.

Deine Lebensmittel sollten folgende Kriterien erfüllen:

  • dich gesund erhalten
  • deinen Alterungsprozess verlangsamen
  • dein Wohlbefinden steigern
  • deine Sinne ansprechen
  • dir ein Gefühl von Energie und Leichtigkeit geben

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Beitrag erscheint.

Kommentare

  1. Lieber Herr Dinges, lieber Herr Maibach,

    ich leide unter sehr starker Übersäuerung im Körper und bräuchte bitte Hinweise und Tipps, was ich tun kann, um diese Übersäuerung langfristig abzubauen und dann zu halten.
    Ich bin seit 25 Jahren eine zufriedene Patientin von Dr. Maibach. Dankeschön dafür Herr Maibach.
    Freundliche Grüsse
    Bettina Hasse

    1. Liebe Frau Hasse,
      vielen Dank für ihren Kommentar. Das Problem der Übersäuerung betrifft mittlerweile, bedingt durch unsere moderne Lebensweise, sehr viele Menschen. Auch ich habe darunter lange gelitten. Es gibt einige Möglichkeiten diese Übersäuerung langfristig abzubauen. Mir hat zum Beispiel die Reduzierung von Stress und das richtige Kauen, worüber ich ausführlich in meinem Buch “Hilf Deinem Darm” berichte, sehr gut geholfen. Welche Möglichkeiten es noch gibt, werde ich in naher Zukunft in einem neuen Blogartikel auf 1fachgesund.de vorstellen. Damit sie ihn nicht verpassen, melde sie sich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. In der Zwischenzeit finden sie dort noch andere Blogartikel über eine gesündere Lebensweise, die auch zu einer Reduzierung von Übersäuerung beitragen kann.

      Viele liebe Grüße
      Mario

  2. Das ist dir wieder hervorragend gelungen: sehr informativ und trotzdem knapp und überschaubar. Vielen Dank. Ich werde es meinen Patienten sehr empfehlen.

    VlG
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.